Alphonso Graciano

Aus Ultos
Version vom 16. Februar 2024, 22:18 Uhr von Myotis Myotis (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alphonso Graciano
Geburtsdatum 12. V. 2475
Nationalität Hamarien Flagge alternativ.png Hamarische Republik
Tätigkeit Politiker

Alphonso Emilio Graciano (* 12. V. 2475 in Puerto Grande) ist ein hamarischer ehemaliger Offizier, Politiker der Sozialmurabistischen Partei (SMP) und amtierender Beigeordneter Minister für das Heer der Hamarischen Republik.

Leben

Graciano wurde am 12. V. 2475 in Puerto Grande als ältester von zwei Geschwistern als Sohn eines Offiziers und einer Erzieherin geboren. Er besuchte eine Einheitsschule in Puerto Grande und anschließend die Polytechnische Oberschule. Danach leistete er seinen Wehrdienst beim 35. Infanteriebataillon des Heeres ab. Nach seinem Wehrdienst blieb er beim Heer, wo er eine Ausbildung zum Offiziersanwärter der Infanterie machte und im Anschluss 2496-2499 Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften an der Staatlichen Universität Puerto Grande studierte.

Im Anschluss arbeitete er in der Verwaltung des Versorgungskommandos des Heeres in Puerto Grande. Dort war er hauptsächlich für die Logistiktruppen zuständig.

Im Jahr 2514 schied er im Rang eines Oberleutnants ehrenhaft aus dem Militärdienst aus, um sich fortan seiner politischen Karriere zu widmen.

Politischer Werdegang

Alphonso Graciano trat 2500 im Alter von 23 Jahren in die Sozialmurabistische Partei ein. Im Jahr 2514 wurde er das erste mal für die SMP ins Abgeordnetenhaus gewählt, wo er stellvertretenden Fraktionsvorsitzender der SMP für den Bereich Verteidigung wurde.

2519 wurde er wiedergewählt und zum Beigeordneten Minister für das Heer ernannt.

Sonstiges

Alphonso Graciano ist seit 2503 mit dem Offizier Rodrigo Tejedor verheiratet. 2506 adoptierten sie einen einjähriges Jungen aus einem Waisenhaus in Puerto Grande.

Navigation

Hamarien Wappen.png
Kabinett Gutiérrez III

Staatsminister und Minister
Marcos Gutiérrez (SMP) | Ysenia Cotillo (SP) | Feliciano Varejão (SP) | Simón Villacrés (SMP) | Talía Cadaval (FP) | Izabel Sapateiro (DP) | Martín Cazalla (SP) | Roberto Ruiz (SMP) | Marco da Lima (FP) | Lucas Amengual (FP) | María Carita (SP) | Nicolaz Mendonça (DP) | Antônio Queiros (FP) | Estela Rouco (SMP) | Leandro Varela (SMP) | Alonso Montes (SP) | Célia-Áurea Freitas (DP)

Beigeordnete Minister und Hochkommissare
Synne Lindseth (DP) | Deshan (D'Shn) (SMP) | Alphonso Graciano (SMP) | Domingo Muñoz (SP) | Liv Stensland (FP) | Cecília Díaz (DP) | Fábio de Freitas (SMP) | Manuel Moya (Parteilos) | Isabela Lopes (Parteilos) | Fredrik Sundby (Parteilos) | Márcia Álvares (Parteilos)