Armando Japón

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Armando Japón
Geburtsdatum 18. Oktober 2453
Nationalität Hamarien Flagge alternativ.png Hamarische Republik
Tätigkeit Großinvestor und Unternehmer

Armando Japón (* 18. Oktober 2453 in Puerto Grande) ist ein hamarischer Unternehmer, Großinvestor, Oligarch und Multimilliardär. Mit einem geschätzten Vermögen von ca. 6,5 Milliarden ฿ gilt Japón als der drittreichster Bürger der Hamarischen Republik.

Leben

Japón wurde 2453 in Puerto Grande als Sohn einer Lehrerin und eines Unternehmers geboren. Er verließ 2469 die Schule ohne Abschluss, das er sich dort, laut eigenen Angaben, nur langweilte. Er schlug sich mit Gelegenheitsarbeiten durch, bis er 2474 eine Stelle als Buchhalter und Steuerberater eines Casino-Besitzers erhielt. Er machte sich dabei durch unorthodoxe Tricks zur Steuerumgehung einen Namen. Ab 2480 half er korrupten Politikern der diktatorisch herrschenden Sozialmurabistischen Partei (SMP) dabei, einen Betrag im hohen dreistelligen Millionenbereich an unterschlagenen Gelder ins Ausland zu schaffen, das Geld zu waschen und anzulegen. Japón erhielt dafür eine Beteiligung von 5% an allen Gewinnen der angelegten Gelder und investierte diese selber in Aktien. 2484 begann die Demokratisierung des Landes und Japón wurde schließlich wegen Bestechung, Geldwäsche, Organisierter Kriminalität und Steuerhinterziehung zu einer sechsjährigen Haftstrafe und einer Geldstrafe in Höhe von 35 Millionen ฿ verurteilt. 2492 gründete er mit die Japón Sociedad de Responsabilidad Limitada Financiera mit Sitz in der Steueroase Novorytanskiy Plyazh um erfolgreich in Aktien und Immobilien investieren und zu spekulieren. 2505 wurde gegen ihn wegen des Verdachts auf Insiderhandel ermittelt, es wurden jedoch nicht ausreichend Beweise für eine erneute Verurteilung gefunden. Von 2512-2516 war der Milliardär Mitglied im Aufsichtsrat der Banco de Hamaría y Portía Seit 2519 sitzt Japón für die Nationalmurabistische Partei im Senat der Hamarischen Republik.

Aktien und Immobilien

Japón besitzt 0,2% der Anteile am Nahrungsmittelkonzern Suti uch Refsch sowie Anteile an den Unternehmen Abeja Industries, Alnica International Conrol, Elderstal, Gervisinger Brauerei, H1, Hamaría Agrar, Icandoor, Nort Petrol, OrtónaPMS, Perj Mobielwerkt, UrKom und Valde & Osberg im Gesamtwert von 1,2 Millarden ฿.

Er besitzt zudem zwei Luxushotels in Lugara und Saarikau (Japón-Towers), zwei Einkaufszentren in Littra und Presik (Japón-Megaplexe) sowie einen Apartment-Komplex in Mynden.

Sonstiges

Japón gilt als enger Kindheitsfreund und Vertrauter von Eduardo Mazanares, dem Gründer und Leiter der Schwarzen Plattform, einer ultranationalistischen Organisation innerhalb der Nationalmurabistischen Partei (NMP).

Unbestätigten Gerüchten zufolge ist er zudem gut mit Alfons Gularsk, Òl Kanau und mit Sergej Maipaipa befreundet.

Japón lebt in einer siebenstöckigen Villa mit eigenem Kino, Schwimmbad, Rammballfeld, und einer Landebahn für seinen Privatjet in Atlantis.

Zitate

"Ich war der Friseur der Reichen und Schönen Hamariens. Die Leute kamen zu mir und bestellten: "Einmal waschen und anlegen.""
Armando Japón, 2502


"Geld macht nicht glücklich. Ein Privatjet, eine Yacht und eine siebenstöckige Villa in Atlantis machen glücklich"
Armando Japón, 2516