Armilische Splitterstaaten

Aus Ultos
Version vom 28. Juli 2020, 14:24 Uhr von Larmillei (Diskussion | Beiträge) (Balakkische Volksnation)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen.

Definition

Als armilische Splitterstaaten bezeichnet man ehemalige armilische Kleinstaaten, die sich nach dem Zerfall des Armilischen Kaiserreiches gebildet haben, jedoch nach der Gründung der VRA (oder früher) aufgelöst wurden. Viele dieser Staaten und Bündnisse wurden nie international anerkannt und wechselten wärend des Armilischen Sezessionskrieges mehrfach die Seiten.

Armilische Splitterstaaten.jpeg

Hier werden alle von der modernen Geschichtsschreibung anerkannten Kleinsatten aufgelistet.

Freie Insel Vigosso

Balakkische Volksnation

Demokratische Republik Balak

Neue Republik Buili

Quahikische Republik

Guiveraland

Fürstentum Neu-Montanjak

Rittanischer Bund

Baviatischer Bund

Republik Bangahos

Nordamilische Union