Bündische Präsidentschaftswahl 2520

Aus Ultos
Version vom 7. Dezember 2020, 00:19 Uhr von Myotis Myotis (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Wahl zum Präsidenten des Bundes Freier Städte findet am 15. November 2520 statt.

Ausgangssituation

Im Vorfeld der Wahl hatte der amtierende Präsident Mattias-Valter Kabin (SDA) erklärt, er werde aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut für das Amt des Präsident kandidieren. Bei der Wahl waren rund 4.475.250 Personen wahlberechtigt.

Als Termin für den ersten Wahlgang wurde der 15. November 2520 festgelegt.

Ergebnis

Erster Wahlgang

Der erste Wahlgang fand am 15. November 2520 statt. Sieger wurde der SDA-Kandidat Malte Hanssen, der aber die absolute Mehrheit verpasste. Die Wahlbeteiligung betrug rund 59,14%.

Unterstützt durch Kandidat LA SE MU LT TS GV CS SN MN LN HB PZ Gesamt (%)
Demokratisch-Narodistische Union (DNU) Carews Tarlin 53.969 43.044 66.026 34.492 16.408 15.663 19.902 7.751 9.616 7.738 6.419 4.787 285.815 10,79
Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA) Malte Hanssen 245.419 167.549 181.659 151.592 70.982 103.746 55.526 55.703 39.655 26.664 30.553 26.989 1.156.037 43,67
Grüne Zentrumspartei (GZP) Eluši Fertuh 156.795 81.463 43.447 62.608 47.383 28.931 46.159 18.755 30.902 24.139 29.821 7.277 577.680 21,82
Liberale Freiheitspartei (LFP) Sartuh Fataws 71.580 104.602 21.210 26.668 22.493 23.034 33.783 18.642 19.017 10.765 10.319 13.928 376.041 14,20
Chronistische Fortschrittspartei (CFP)
Halloistisch-Demokratische Partei (HDP) Edvard Jensen-Fosse 40.338 66.186 29.766 14.492 27.104 12.901 11.874 11.455 8.862 14.803 4.144 9.202 251.127 9,48
Konservative Volkspartei (KVP)
Gesamt 568.101 462.844 342.108 289.852 184.370 184.275 167.244 112.306 108.052 84.109 81.258 62.181 2.646.700 100

Zweiter Wahlgang

Der zweite Wahlgang fand am 6. Dezember 2520 statt. Sieger wurde der SDA-Kandidat Malte Hanssen. Die Wahlbeteiligung betrug rund 62,36%.

Unterstützt durch Kandidat LA SE MU LT TS GV CS SN MN LN HB PZ Gesamt (%)
Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA) Malte Hanssen 350.330 212.038 228.335 166.703 96.055 102.707 80.214 65.223 43.547 35.551 29.971 39.959 1.450.633 51,98
Grüne Zentrumspartei (GZP) Eluši Fertuh 273.032 284.188 156.066 129.923 94.529 85.747 89.012 51.038 59.158 42.930 46.291 28.464 1.340.378 48,02
Gesamt 623.362 496.226 384.401 296.626 190.584 188.454 169.226 116.261 102.705 78.481 76.262 68.423 2.791.011 100

Kandidaten

Carews Tarlin

Der aktuelle Vorsitzende der Demokratisch-Narodistischen Union (DNU) und ihrer Bundestagsfraktion, Carews Tarlin gilt als großer Kritiker der Komission. Der 56-jährige ehemalige Gewerkschafter aus Lucziga-Aguresz ist seit 12 Jahren Mitglied des Bundestages und wurde als Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zur KVP-Affäre bekannt. Er gilt trotz seines guten Rufs und seiner großen Erfahrung in der Politik bei der Präsidentschaftswahl als Außenseiter. Tarlin kündigte als geplantes Ziel für den traditionellen ersten Staatsbesuch des Präsidenten die UAF an.

Malte Hanssen

Der aktuelle Komissionssprecher und Vorsitzender der SDA-Jugendorganisation, der aus Piscuretz stammende Malte Hanssen, ehemals Chefredakteur des Bundesboten wird von der Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA) unterstützt. Er gilt als überzeugter Mashtist-Hanstadist und als enger Freund des bündischen Komissionspräsidenten Qmintaam Fasht. Bekannt wurde der 37-Jährige während seiner Tätigkeit als Journalist durch die Aufdeckung der KVP-Affäre. Als geplantes Ziel für den traditionell bedeutsamen ersten Staatsbesuch des Präsidenten nannte er das Kanabische Reich.

Eluši Fertuh

Mit Dl. Eluši Fertuh schickt die Grüne Zentrumspartei keine Unbekannte ins Präsidentschaftsrennen. Die 47-jährige Humanbiologin sitzt seit 2508 für die Stadt Median im Bundesrat und arbeitete zuvor an der Karl-Kaspar-Universität Median sowie an der Universität zur karpatischen Freiheit. Zudem war sie bis 2517 als Beraterin für die Fachkonferenz für Gesundheit und Pflege in Herbils tätig. Sie gilt neben Hanssen und Fataws als Favoritin für das Präsidentschaftsamt. Fertuh kündigte als ihr Ziel für den traditionellen ersten Staatsbesuch des Präsidenten die Imagi Nation an.

Sartuh Fataws

Die 42-jährige Sartuh Fataws stammt aus Linnetas und arbeitete bis zum Frühjahr 2520 als Regionalmanagerin für H1 in Homm. In dieser Position war sie unter anderem an der Gründung des Wasserstoff-Joint-Ventures Astolia Hydrogen beteiligt. Sie wird von der Liberalen Freiheitspartei und der Chronistischen Fortschrittspartei unterstützt und gilt deshalb als eine der aussichtsreichsten Kandidaten. Sie kündigte als ihr Ziel für den traditionellen ersten Staatsbesuch des Präsidenten die Karpatische Union an.

Edvard Jensen-Fosse

Der 58-jährige Jurist und ehemalige Verfassungsrichter in Lingan, Dl. Edvard Jensen-Fosse wird von der Konservativen Volkspartei und der Halloistisch-Demokratischen Partei unterstützt. Er gilt für KVP-Verhältnisse als eher gemäßigter Kandidat, dürfte bei der Wahl aber trotzdem eher geringe Chancen haben, auch weil der als politischer Neuling gilt. Als geplantes Ziel für den traditionellen ersten Staatsbesuch des Präsidenten kündigte er Torunien an.