Christa Konekos

Aus ultos.de
Version vom 15. März 2020, 14:47 Uhr von Pahragrau (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christa Konekos, geborene Christa Huuz, (*2522 in Herbils, † 2507 in Ingen) war eine bündische-pahragrausche Kommunalpolitikerin und Astrologin. Sie war von 2493 bis 2499 Bezirkspräsidentin des Ingenbezirk.

Leben

Christa Konekos, geborene Huuz, wurde im bündnischen Herbils geboren. Bei einem Schüleraustausch zu Jugendzeiten flog sie nach Ingen. Hier verliebte sie sich in den damaligen Pfadfinder Paul Konekos. Als sie wieder in Herbils war, hatte sie Liebeskummer. Dieser besserte sich, als sie mit Paul Briefe austauschte. Als sie erwachsenen war, zog sie nach Ingen und heiratete Paul Konekos, der mittlerweile Naturwissenschaftler war. 2453 bekamen sie einen Sohn. Konekos arbeitete ab 2455 als Astrologin am Privaten Astrologischen Institut Ingen (PAII). 2472 ging sie in den Stadtrat. 2493 wurde sie Bezirkspräsidentin. 2499 ging sie in Rente. 2507 starb sie.