EndMasers2525

Aus Ultos
Version vom 22. Januar 2022, 15:34 Uhr von Myotis Myotis (Diskussion | Beiträge) (Unternehmen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EndMasers2525 (dianisch für: Masern-Ende 2525; auch EndMeasles2525 oder EM2525-Programm) ist ein von der Dianischen Zentralregierung und der STAVA-Kommission in Kooperation mit der Internationalen Gesundheitsorganisation der Länder Ultos gestartetes Programm, die Masern auf ganz Ultos bis 2525 auszurotten.

Der Name des Programms wird meistens in der jeweiligen Landessprache angegeben, sodass die Dianische Bezeichnung nur der Planungsname ist.

Umsetzung

Ziel ist es, das Masernvirus auszurotten. Dies soll durch eine weltweite Impfquote von mehr als 98% erreicht werden. Durch eine freiwillige Beteilung von Staaten und Unternehmen am EM2525-Programm geben und erhalten diese finanzielle Unterstützung zur Durchführung von Impfkampagnen. So erhalten beispielsweise Hersteller von Impfstoffen finanzielle Mittel, wenn sie Masernimpfstoff in ärmeren Regionen für einen geringeren Preis anbieten.
Humanitäre Organisationen wie das Ultische Komitee vom Roten Brett, aber auch staatliche Institutionen können einerseits im Rahmen des Programms Impf- und Aufklärungskampagnen durchführen, anderseits auch ausschließlich finanzielle oder materielle Unterstützung leisten.

Beteiligung

Offiziell beteiligen können sich Staaten, Institutionen und Unternehmen, welche einen Beitrag zum EM2525-Programm leisten können.

Staaten/Regierungen

Unternehmen

Organisation