Henri de Bljue

Aus Ultos
Version vom 20. Februar 2020, 15:36 Uhr von Pahragrau (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Freiherr Henri de Bljue (*18. Mai 2466 in Niederdorf) ist ein pahragrauscher Politiker und Freiherr. Er kommt aus dem Geschlecht Bljue. Er ist seit 2506 Bezirkspräsident des Niederdorfbezirk.

Leben

Henri de Bljue ist Sohn des Freiherrs Konrad de Bljue. Er studierte Kunst und arbeitete als Kunstwissenschaftler in der Kunstwissenschaftlichen Universität Lemsendorf (Kuun). Ab 2500 arbeitete er bei der Stadt Niederdorf als Kunstexperte. 2506 wurde er zum Bezirkspräsidenten gewählt. Dieses Amt hat er bis heute inne.