Kamala Philomena: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
=Leben=
 
=Leben=
 
Philomena arbeitete nach der Schule bei der Stadt Krautstadt, wo sie auch in den Stadtrat gewählt wurde. Nach dem abtreten des (bis dato) bisherigen Oberbürgermeisters [[Kuno Forest]] übernahm sie das Amt kommissarisch. 2504 wurde sie nicht mehr Oberbürgermeisterin, da [[Caroline Sikko]] die Stelle (nun nicht mehr kommissarisch) annahm. Von 2504 bis 2514 leitete sie das Umweltamt der Stadt. Seit 2514 arbeitet sie im Umweltamt des [[Krautbezirk]].  
 
Philomena arbeitete nach der Schule bei der Stadt Krautstadt, wo sie auch in den Stadtrat gewählt wurde. Nach dem abtreten des (bis dato) bisherigen Oberbürgermeisters [[Kuno Forest]] übernahm sie das Amt kommissarisch. 2504 wurde sie nicht mehr Oberbürgermeisterin, da [[Caroline Sikko]] die Stelle (nun nicht mehr kommissarisch) annahm. Von 2504 bis 2514 leitete sie das Umweltamt der Stadt. Seit 2514 arbeitet sie im Umweltamt des [[Krautbezirk]].  
 +
 +
Bei einem Autounfall im Juni 2520 schwebte sie in Lebensgefahr, konnte jedoch überleben. Das dort zuständige Krankenhaus musste ihr jedoch ein Bein amputieren, weshalb sie für längere Zeit auf ein Rollstuhl angewiesen ist. Sie blickt jedoch optimistisch auf die Zukunft und möchte sich eine Prothese zulegen.
  
 
Philomena hat zwei Kinder und ist verheiratet.  
 
Philomena hat zwei Kinder und ist verheiratet.  

Aktuelle Version vom 27. Juli 2020, 19:29 Uhr

Kamala Philomena (*7. Juli 2477 in Krautstadt) ist eine pahragrausche Kommunalpolitikerin. Sie leitete das Amt des Krautstädter Oberbürgermeisters von 2502 bis 2504 kommissarisch.

Leben

Philomena arbeitete nach der Schule bei der Stadt Krautstadt, wo sie auch in den Stadtrat gewählt wurde. Nach dem abtreten des (bis dato) bisherigen Oberbürgermeisters Kuno Forest übernahm sie das Amt kommissarisch. 2504 wurde sie nicht mehr Oberbürgermeisterin, da Caroline Sikko die Stelle (nun nicht mehr kommissarisch) annahm. Von 2504 bis 2514 leitete sie das Umweltamt der Stadt. Seit 2514 arbeitet sie im Umweltamt des Krautbezirk.

Bei einem Autounfall im Juni 2520 schwebte sie in Lebensgefahr, konnte jedoch überleben. Das dort zuständige Krankenhaus musste ihr jedoch ein Bein amputieren, weshalb sie für längere Zeit auf ein Rollstuhl angewiesen ist. Sie blickt jedoch optimistisch auf die Zukunft und möchte sich eine Prothese zulegen.

Philomena hat zwei Kinder und ist verheiratet.