Maxime Konings

Aus Ultos
Version vom 16. Juli 2023, 20:30 Uhr von Maxi ghzgal (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maxime Konings
Konings2.jpg
Geburtsdatum 21. Kaja (21. März (GZR)) 2464
Nationalität Ghg-flagge-neu.png Galenien
Tätigkeit Politiker

Maxime Konings ist ein galenischer Politiker der GPG und seit dem 15. Diet (4. Februar GZR) 2521 Bundespräsident (gal. Förderungspresisdesh) des Großherzogtums Galenien.

Leben und Werdegang

Konings wurde am 21. Kaja 2464 in Bulbee geboren. Seine Eltern, beide bürgerlicher Herkunft, nahmen bedeutenden Einfluss auf Konings. Mit bereits 15 Jahren trat er in die damalig existierende "Wählerliste Umwelt" ein, welche knapp 2 Jahre später mit anderen Bewegungen zur Grünen Partei fusionierten. Er war dabei ein wesentlicher Akteur in der Schaffung der Klimajugend, der Jugendorganisation der GPG. Konigns studierte von 2484 bis 2489 Jura an der Universität Niüw Kolpbürg und schloss das Studium als einer der Jahrgangsbesten ab. Von 2490 bis 2495 war er Bürgermeister von Bulbee, seit 2503 ist er Mitglied der Bundeslegislative für den Wahlkreis Bulbee-Centraal.

Präsidentschaft

Zu den Bundeslegislativwahlen 2521 setzte sich Konings gegen mehrere Bewerber aus seiner eigenen Partei durch. Am Ende wurde er vom GPG-Vorstand mit 56,7% der Stimmen gewählt, gefolgt von Hanness Heerte mit 38,9%. Da die GPG die meisten Stimmen in der Wahl erhielt, bekam er durch den Großherzog das erste Koalitionsrecht und schaffte es, ein Linksbündnis aus GPG, LSP, KSP und SPG aufzustellen. Er wurde am 12. Kaja zum Bundespräsidenten gewählt und noch am selben Tag vereidigt.

Politische Einordnung

Konings lässt sich dem Zentrum der GPG zuordnen. Er befürwortet die Nutzung von nuklearer Energie und positioniert sich deutlich im Umgang mit Diktaturen oder anderen Regimen. Er setzt sich für die Durchsetzung der Menschenrechte ein und läuft auf internationaler Ebene einen friedlichen, jedoch auch klaren Kurs. Ein zentrales Wahlversprechen war unter Anderem die Reform des Balmanischen Bundes, welche er zusammen mit anderen Staatschefs deutlich vorantrieb.

Privates

Konings ist seit 2489 mit der galenierin Marija Nomeer verheiratet und hat zwei Kinder. Er spricht fließend Galenisch, Ömbessisch und Kanabisch. Dazu hat er Kenntnisse in Xyllabisch und Dagisch.