NXSF

Aus Ultos
Version vom 14. Oktober 2020, 06:04 Uhr von Mockauer (Diskussion | Beiträge) (Weitere RS Fehler behoben)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nykanabisk-Xyllabisk Skippingsførtag Aktiebolag
NXSF Logo.png
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2368 als Staatens Färjor (SF)
2405 SVENA
2505 Fusion von SF und SVENA zu NXSF
Sitz Qatersoak, FRNX Flagge.png Torunien
Leitung

Hyle Lerkanu (CEO) FRNX Flagge.png
Damian Watno (Chairman) Nationalflagge DZR.png

Mitarbeiter 133.148
Umsatz 289,3 Mrd. Balm (2518)
Branche Schifffahrt, Logistik

Die Nykanabisk-Xyllabisk Skippingsførtag (Neukanabisch-Xyllabische Schifffahrtsgesellschaft), kurz NXSF ist ein internationaler Schifffahrtskonzern, der sowohl im Fracht- als auch Passagierverkehr tätig ist. Sie ist sowohl nach Flottenstärke als auch Umsatz die größte Reederei auf Ultos. Die Abteilung Fährverkehr ist zudem nach Passagieraufkommen die größte Fährreederei. Sie tritt zudem als Betreibergesellschaft zahlreicher Häfen auf (u.a. Barrenssund, Doguloke, Mynden, Neu Knossos, Valiera und Aliphatopol)

Geschichte

Bis 2485 wurde die staatliche Fährgesellschaft der FRNX, Staatens Färjor (SF) privatisiert. Diese war bis dahin für den Betrieb der Fährlinien zuständig, die laut Subventionsplan der torunischen Regierung, von "Nationalem Interesse" waren. Dazu zählten bspw. die Verbindung Täteborg-Qatersoak oder die Verbindungen zwischen dem neukanabischen Festland und den Nynninseln. Mit einem Schlag war darauf die größte Aktiengesellschaft der Torunischen Schifffahrtbranche entstanden. Im Laufe der 2490er begann die SF damit, balmanische Konkurrenzunternehmen aufzukaufen. Die größte Übernahme war dabei die der Kunliga Kanabisk Färjor (KKF). 2505 fusionierte die SF mit dem Cargo-Unternehmen SVENA zur heutigen NXSF und wurde damit zur weltweit größten Reederei. 2506 stieg NXSF auch in die Kreuzschifffahrt ein, liegt hier aber noch weit hinter dem dianischen Konkurrenten Theodor du-Ferdos zurück.

Fährschifffahrt

Die TAQA Xyllabika ist die nach Fahrzeugkapazität größte Autofähre der Welt. Sie wird auf der Strecke Täteborg-Qatersoak eingesetzt und wurde 2505 vom dianischen Schiffsbauer Icandoor fertiggestellt.

Die NXSF unterhält über zahlreiche regional operierende Tochtergesellschaften, Fährverbindungen auf ganz Ultos. Die wichtigsten sind: TAQA Havetslinier (Xyllabien und Südneukanabien), Halmalîn (Neukanabische Südküste), Nordlink (Nordwestneukanabien), Kunliga Kanabisk Färjor (Kanabisches Meer), Sivalink (Duvarischer Golf), Berlîn (Lusslien<>Dianien) und Torparom (Rythanien). 2515 kaufte NXSF die Paramurisch-Unionskarpatische Reederei Karpatlink und ist seitdem auch im Karpatenraum präsent. Die Strecke mit dem größten Passagieraufkommen ist seit jeher die Linie Täteborg-Qatersoak, bis heute wichtigste Verbindung zwischen Neukanabien und Xyllabien. Regulär dauert die Überfahrt 8h. Katamaranfähren schaffen die Strecke auch in 4,5h. Die NXSF-Tochter TAQA Havetslinier ist nach der Verbindung benannt(TAeteborgQAtersoak).

Frachtverkehr

Die Jarstam ist eines der größten Containerschiffe der Welt

Die NXSF betreibt als NXSF SVENA zur Zeit 289 Containerschiffe. Wichtige Umschlagplätze sind Barrenssund, Qatersoak, Doguloke, Halmskje, Urania (KU Flagge.png Karpatische Union), Neu Knossos (Flagge Neu Knossos.png Neu Knossos), Lucziga-Aguresz (BFS1.png Bund Freier Städte) Singollo (UAF-Wappen-neu.png Ancalim-Feanaro), Daht (Nationalflagge DZR.png Dianien), Napalin (Flaggetorassia.png Torassia), Erilnia (Flagge VSN.png Nordakronor), Kuttingburk (FlagKGL.png Lusslien) Mohana (Flag 01.png Sival) und Aliphatopol (HLR Flagge S.png Haladisches Reich).