OrtónaPMS

Aus Ultos
Version vom 15. September 2021, 12:03 Uhr von Eric501 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OrtónaPMS K.A.
OPMSLogo.png
Rechtsform Kasiwól vi Arakwyszaj
(Gesellschaft auf Aktien)
Gründung 2511
Sitz Upalí sod Volisna, ErkassienFlaggeNeu.png Erkassien
Leitung Karol Lévenzik
(Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiter 65.478 (2519)
Umsatz 133,1 Mrd. Yenov (2519)
(115,8 Mrd. Balm)
Branche Pharmazie

Die OrtónaPMS K.A. ist ein international tätiges erkassisches Pharmaunternehmen mit Sitz im Upalí sod Volisna. Es entstand 2511 durch die Fusionierung der erkassischen Unternehmen PMS (Pharmazie und Chemie) und Ortóna (Pharmazie). Im Zuge der Fusion wurde der Fokus des gemeinsamen Konzerns vollständig auf die pharmazeutische Industrie gerichtet, PMS' Chemiesparte wurde in Folge dessen zunächst in die hundertprozentige Tochtergesellschaft pms•chemical K.K.S. ausgegliedert und später komplett vom Konzern abgespalten und in ein eigenständiges Unternehmen (heute Poskem) überführt.

Geschichte

PMS

Logo der PMS vor der Fusion.

Die vor der Fusion bestehende Posóborjo Medikázoresubicza K.K.S. (abgekürzt PMS, übersetzt etwa Posóborer Arzneimittelfabrik GmbH) wurde im Jahre 2398 vom Chemiker und Apotheker Jakub Merindál (2366 - 2438) gegründet. Zunächst konzentrierte sich die Produktion lediglich auf volkstümliche Heilmittel, wurde aber mit der Einrichtung der firmeninternen Forschungsabteilung 2408 auf hochentwickeltere Arzneimittel ausgeweitet.

Ortóna

Ab der Fusion

Produkte

Kritik