Salvadorismus

Aus Ultos
Version vom 10. Mai 2020, 12:18 Uhr von Myotis Myotis (Diskussion | Beiträge) (Gliederung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Salvadorismus ist eine der kleineren Religionen auf Ultos. Er ist hauptsächlich in der Hamarischen Republik auf dem Murabischen Kontinent verbreitet.

Glaube

Die Wurzeln des Salvadorismus liegen im Halloismus. Er entstand im kanabisch besetzten nördlichen Teil der hamarischen Südhalbinsel. Es geht zurück auf die Anhänger des Wanderpredigers Haman de Cordones, die glaubten, das dieserer der Sohn Hallos sei, der auf Ultos geschickt wurde, um Hamarien von den kanabischen Besatzern zu befreien.

Heilige Schrift

Die heilige Schrift des Salvadorismus ist das Libro más Sagrado. Dieses besteht aus den Predigten von Haman de Cordones die von seinen Anhängern niedergeschrieben wurden.

Gliederung

Alte Überlieferung

Die Alte Überlieferung ist absolut identisch mit der Hallibel.

Neue Überlieferung

Die heilige Schrift beginnt mit einer Schilderung der Geburt von Haman von Cordones. Dieser soll im Jahr xxxx in einem Vorort von Cordones geboren sein. Während seiner Geburt soll eine Flotte der kanabischen Marine im Golf von Cordones gesunken sein, was seine Anhänger als göttliches Zeichen verstanden.

Glaubensinhalte

Verehrung der acht Heiligen

Als die acht Heiligen werden die engsten Anhänger des Predigers bezeichnet, die alle einen Märtyrertod starben.

  • San Diego -
  • San Félix -
  • San Juan -
  • San Miguel -
  • San Isabella -
  • San Lucia -
  • San Maria -
  • San Sofia -