Oi'sche Schmollistische Republik

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oi'sche Schmollistische Republik
Oi Karte 2014.jpg
Einwohner ca. 2 Mio.
Hauptstadt Oi
Amtssprache Altoisch
Gründung 1955
Staatsoberhaupt Präsident Ferdinand Böskind
  • häufigste Religion: Schmolltum (99%)
  • Fischfang, Ölförderung, Finanzen, Geothermie, Forschung, Rüstungsindustrie –> mäßiger Wohlstand
  • Nationalgetränk: Schmoll-Bräu (nationales Bier mit 17,1% Methanol)

Politik

  • Demokratie
  • Legislaturperiode: 5 Jahre
  • Wahlkampf
    • ganzjährig
    • Plakate: nur Patreiname+Kandidatenname, sonst nichts
    • Fernsehen/Radio: 1min/Partei: Parteiprogramm muss auf Deathmetallied gesungen werden
    • Drogenverbot außer für Partei-Veranstaltungen > Partei-Wahlkampf-Veranstaltungen sehr beliebt, aber häufig Drogentote
  • Bürokratie extrem ausgeprägt
  • kompliziertes System
  • hohe Macht der Opposition > es ist nahezu unmöglich, etwas zu ändern (im Schnitt 3 Gesetze/Legislaturperiode)
  • zahlreiche Behörden (z.B. Behörde zur Genehmigung zum Radiohören beim Fischfang)
  • sämtliche Dokumente müssen handschriftlich verfasst werden

Geschichte

  • erste Besiedelung ab 10.000 vzi
  • gehörte zu Königreich Olvembræ
  • Zerstörung des Königreiches um 1180: Oi wird unabhängig
  • um 1200 nzi Flüchtlingsströme aus der ganzen Welt: wird bedeutend
  • 1955 nzi: Republik wird ausgerufen