Bulodosee

Aus ultos.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bulodosee ist der größte See Pahragraus und verbindet den Flussabschnitt des Bulodo. Auf ihm liegt eine große Insel, auf der Zackingen liegt. Er wird auch "Zackinger Meer" genannt.

Der Leuchtturm Arhea
Die Zackinger Brücke verbindet Zackingen mit dem Festland.

Tourismus

Der Bulodosee zieht järhlich sehr viel Tourismus an. Es gibt auf dem Festland auch viele Gebäude, die zur Stadt Zackingen gehören. Es gibt zum Beispiel Wander- und Radwege.

Ein Radweg.

Entstehung

Forscher denken, dass der See durch eine Grube entstand, in dem der Bulodo, ein Fluss, hineinfloss und so der See entstand. Der See dehnte sich immer mehr aus.

Insel

Es gibt nur eine große Insel auf dem See, nämlich die Zackinger Insel.

Klima

Es herrscht allgemein immer ein wärmeres Klima. Im Winter ist das Wasser kalt, im Sommer heizt sich das Wasser aber auf.

Hochwasser

Im Jahr 2234 erreignete sich ein großes Hochwasser. Die Stadt Zackingen war überschwemmt.

Anbau

Am See baut man viel Obst und Getreide an. Zudem betreibt man viel Fischerei. Fischarten wären Bulodorenken, Pahrkretzer, Weißbresen, Bulodoforelle, Pahragrauer Aal, Pahragrauer Hecht und Pahragrauer Saibling.

"Frau Bulodo"

Die "´Frau Bulodo" ist die offizielle Botschafterin des Bulodosees und der Stadt Zackingen. Dieses Amt gibt es seit 2475. Die Amtsinhaberin wird direkt von den Bürger von Zackingen gewählt.

Name Jahr
Gudrun Ojapel 2475-2489
Pauline Sarrapa 2489-2507
Ina Feinet 2507 - 2519
Kaddrin Hicksen Seit 2519