Föderalregierung (Lusslien)

Aus Ultos
Version vom 8. November 2020, 13:16 Uhr von Whatsfelix (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Föderalregierung (Lusslien)
Kabinett Nyeuvkerk I
KGL Regierung Logo.png
Premierminister Twan Nyeuvkerk
Vereidigung 06. November 2520

Die Föderalregierung des Königreichs Groß-Lusslien, vereinfacht Lussische Regierung genannt, ist das zentrale Exekutivorgan der lussischen Verfassung. Die Regierung wird vom Premierminister geleitet, der alle anderen Minister ernennt. Der Premierminister und seine ranghöchsten Minister gehören dem obersten Entscheidungsgremium, dem Kabinett, an. Die Minister der Regierung sitzen alle im Parlament und sind ihm gegenüber rechenschaftspflichtig.

Die Regierung ist aus dem Premierminister und derzeit vierzehn anderen Ministern, die das Kabinett bilden, und eventuell aus mehreren Staatssekretären zusammengestellt.

Formell liegt die Exekutivgewalt beim König, der die Minister formell ernennt. Nach der lussischen Verfassung ist der König jedoch nicht politisch verantwortlich für die Ausübung seiner Befugnisse, und seine Handlungen müssen von einem Minister gegengezeichnet werden. In der Praxis erledigen die Minister also die eigentliche tägliche Regierungsarbeit.

Kabinett

Das derzeitige Kabinett Nyeuvkerk I wurde am 06. November 2520 durch den König vereidigt und besteht aus dem Ministerpräsidenten und 15 Ministern. Mit Vera Heerdink gibt es erstmals eine eigenständige Ministerin für Akronoische Zusammenarbeit, vorher viel dieser Teilbereich dem Innenminister zu. Das Kabinett besteht aus zehn Männern und sechs Frauen, was einem Frauenanteil von 38% entspricht.

Minister

Ressort Bild Minister Partei Bemerkungen
Ministerpräsident TN profil.png Twan Nyeuvkerk AP
Auswärtige Angelegenheiten Alexandra Lonh.png Alexandra Lonh FG 1. Stellvertretende Ministerpräsidentin
Finanzen Mathijn Grieshof.png Mathijn Grieshof LDF 2. Stellvertretender Ministerpräsident
Inneres und Königreichsangelegenheiten Villads Krogh.png Jos Wolters van den Ploer AP
Verteidigung Egbert de Tuender.png Egbert de Tuender AP
Umwelt und Natur Gustav Thomassen.png Gustav Thomassen FG
Akronoische Zusammenarbeit Vera Heerdink.png Vera Heerdink AP
Bildung und Wissenschaft Maas den Oude.png Lennert Hannesen AP
Gesundheit und Sport Hermen Postel.png Hermen Postel AP
Besondere Aufgaben Juliette Teutelink.png Juliette Teutelink AP
Justiz Leontien Hofsink.png Leontien Hofsink AP
Wirtschaft und Energie Carlijn Souverijn.png Carlijn Souverijn LDF
Verkehr, Infrastruktur und Innovation Aad Pieltjes.png Aad Pieltjes LDF
Soziales und Arbeit Mechiel-Sjef Mooiweer.png Mechiel-Sjef Mooiweer AP
Familie und Jugend Rendrike Rothuizen.png Rendrike Rothuizen FG
Wirtschaftliche Zusammenarbeit Pieter Margadant.png Pieter Margadant AP

Amtssitz

Schloss Ueue

Amtssitz des lussischen Premierministers und Tagungsort des Kabinetts ist das Schloss Ueue (luss. Ueue Slotten) im Regierungsviertel Lenns, dem Stadtteil Ponsonbeij.

Das Gebäude des Stadtschloss wurde 2245/46 vom lussischen Architekten Naut Justen Bruggenkate-Pusters gebaut und wurde 2326 von der Sivalesischen Besatzungsmacht für Zwecke der sivalesischen Verwaltung in Lusslien erworben. Nach dem Ende des Restaurationskrieges 2247 wurde das Schloss 2259 umfassend renoviert und um einen umfangreichen Ostflügel erweitert. Fortan diente es als Amtssitz des 1. Reichsministers und später des Premierministers.

Der zweite Stock des Gebäudes dient als Wohnbereich der Familie des Premierministers.

Bis 2518 war das Schloss auf der Vorderseite der 50-Luss-Mark-Note zu sehen.