Luzímbora

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Merást vy Luzímbora (erk.)
Stadt Luzímbora
LuzimboraFlagge.png       LuzimboraWappen.png
Sprache Erkassisch
Staatsform Stadt mit Präfekturrecht,
Teilsouveräner Gliedstaat von ErkassienFlaggeNeu.png Erkassien
Fläche --- km²
Einwohnerzahl 6.361.000
Bevölkerungsdichte --- Einwohner pro km²
Kfz-Kennzeichen LZ
Bürgermeister Jan Krósek (NL)
Lage
LuzimboraLageKarte.png

Luzímbora ist die Hauptstadt der Erkassischen Republik und zugleich eine ihrer Präfekturen. Mit rund 6,3 Millionen Einwohnern ist sie die größte Stadt des Landes. Sie ist Sitz beider Kammern des erkassischen Parlaments (Staatskongress und Präfekturrat) und der Staatsregierung. In Erkassien ist Luzímbora das politische und kulturelle Oberzentrum.

Sie hält den rechtlichen Status einer „Stadt mit Präfekturrecht“. Dies bedeutet, dass Luzímbora weder eine gewöhnliche Präfektur, noch eine gewöhnliche Stadtgemeinde ist, sondern eine rechtliche Sonderform, die Elemente beider zuvor genannten Gebietskörperschaften in sich vereint.

Im Gegensatz zu vielen anderen ultischen Haupt- und Großstädten, bei denen das zusammenhängend bebaute städtische Ballungsgebiet oft weit über die administrativen Grenzen der Kernstadt hinausgeht, besitzt Luzímbora eine sehr weit gefasste Stadtgrenze. Somit befindet sich nahezu der gesamte verdichtete Ballungsraum Luzímboras innerhalb der Stadtgrenzen. Dies ist vor allem das Resultat des Städteplanungsgesetzes für Luzimbora von 2468. In diesem wurde festgelegt, dass jede Stadt oder Siedlung, die in signifikanter Weise geografisch, kulturell, und wirtschaftlich mit dem damals rasant wachsenden Luzímbora zusammenwächst, in die Stadt eingemeindet werden soll. Dadurch dehnte sich Luzímbora von 2470 bis 2500 auf nahezu das Fünffache seiner ursprünglichen Fläche aus.

Geografie

Verwaltungsgliederung

Die Stadt Luzímbora besteht insgesamt aus 26 Stadtteilen. Zu Zwecken der Statistikerhebung und verbesserten Verwaltung sind die Stadtteile außerdem zwei Bezirken zugeordnet. Die 14 inneren, urban geprägten Stadtteile bilden den Bezirk „Stadtgebiet“, während die 12 äußeren, dünner besiedelten Stadtteile den Bezirk „Vororte und Umland“ bilden.

Geschichte

Bevölerung

Politik

Wirtschaft

Infrastruktur