Silvia Opf

Aus ultos.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Silvia Opf (*2414, Rundlingen, † 2497, ebenda) war eine pahragrausche Konditormeisterin, Kommunalpolitikerin und erste Bezirkspräsidentin des Rundlingenbezirk.

Leben

Opf kam im nordpahragrauschen Rundlingen zur Welt. Ihre Eltern besaßen die berühmte Konditorei Opf. Opf wurde auch Konditorin des Familienbetriebs. 2435 begann ihre Ausbildung. 2441 übernahm sie schlussendlich die Konditorei. Seit 2470 war sie im Bezirksrat. Sie wurde, gegen die Erwartung von Opf, zur Bezirkspräsidentin gewählt. Dieses Amt hatte sie bis 2483 inne. Ihr jüngerer Bruder führte die Konditorei bis 2495. Nach ihrer Ära als Bezirkspräsidentin war sie als Seniorchefin noch in der Konditorei tätig, ging jedoch 2495 in Rente, als sie an Demenz litt.

Opf verstarb 2497 in der Konditorei. Sie war verheiratet mit Heinz Opf. Mit ihm führte sie die Konditorei weiter. Sie hatte ein Kind, Hugo Opf (*2440), und einen Enkel, Klaus Opf (*2474), Ihr Urenkel ist 2504 geboren, was sie leider nicht mehr erlebte.