Berta Hebber

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Berta Hebber, geborene Berta Hurch, (*9. Mai 2441 in Hissen b. R.) ist eine pahragrausche weltbekannte Kinderbuchautorin.

Berta Hebber (2520)

Leben

Berta Hurch wuchs in Hissen auf. Als 2465 der Zirkus Hebber nach Hissen kam, verliebte sie sich in den jungen Zirkusdirektor Max Hebber. Sie kam laut eigenen Angaben immer wieder in die Abendvorstellungen und beide küssten sich. Sie galten früh als Paar. Hebber und Hurch lebten dann in Berta Hurchs Geburtsstadt. Sie verlobten sich und heirateten. Berta Hebber wurde durch ihr weltbekanntes Kinderbuch Upsalat! bekannt. Ihr Mann wurde Bezirkspräsident im Jahre 2475. Er verstarb 2519 an Parkinson.

Bücher

  • Upsalat!, 2470

Handlung: Upsalat handelt von einem Mädchen, das Obstsalat machen möchte für ihre Eltern. Doch es geht immer wieder etwas daneben, worauf das Mädchen "Ups" sagt. Am Ende serviert das Mädchen den etwas misslungen Obstsalat und sagt: "Das ist ein 'Upssalat'!"

Information: Das Buch ist ein Welterfolg. Es soll jeden aufbauen, immer an seinen Traum zu arbeiten, auch wenn es mal nicht so läuft, wie man möchte.

  • Die Lietta vom Land, 2475

Handlung: Lietta lebt auf dem pahragrauschen Land und gibt Einblicke in ihren Alltag, wo sie viele Abenteuer erlebt, wie zum Beispiel ein Ausflug auf den Bauernhof ihrer Tante.

Information: Das Buch soll die Schönheiten auf dem Land zeigen, dass für Stadtkinder meist verborgen bleibt.

  • Ich habe dich soo lieb, 2480

Handlung: Im Wald sind viele Tiere mit ihren Eltern unterwegs und zeigen, wie die Eltern ihre Fürsorglichkeit und ihre Liebe zeigen.

Information: Es zeigt, dass solch eine Liebe und Fürsorglichkeit nicht nur beim Menschen, sondern auch in der (wilden) Tierwelt vorkommt.

  • Meine Oma und mein Opa, 2485

Handlung: Verschiedene Enkel gehen zu ihren Großeltern und zeigen, was diese dort machen.

Information: Das Buch wird mit vielen gemalten Bilder begleitet. In den letzten Seiten darf der Leser selber Bilder malen und einen Text schreiben, was der Leser selbst bei den Großeltern macht. Auf der aller letzten Seite steht: Vielleicht hast du keine Großeltern. Das tut mir leid. Wenn du deine Großeltern vermisst, schaue hoch ins Totenreich und dort werden sie dich mit Liebe zuwinken.

  • Die Britta von den Bergen, 2490

Handlung: Britta lebt in den Bergen und ist eine traditionelle Bergbauerin. Sie erlebt viele Abenteuer. Britta wohnt im Vendagebirge.

Information: Das Buch gibt auch Informationen über leckere Rezepte, die Britta im Buch kocht.

  • Die Selitta vom See, 2495

Handlung: Selitta lebt am See und fischt als traditionelle Fischerin. Selitta wohnt am Bulodosee.

Information: Das Buch gibt auch Informationen über leckere Fischrezepte.

  • Sonne, Mond und ich, 2500

Handlung: Das Weltall soll unendlich groß sein. Für junge Leser gibt das Buch Einblick über Astronomie.

Information: Das Buch wurde mithilfe der PALR erstellt

  • Ich bin schon groß, 2505

Handlung: Das Buch handelt von einem fiktiven Ich, das zeigt, was der junge Leser schon kann.

Information: Das Buch soll Kinder ermutigen und hat es als Welterfolg auch hinbekommen.

  • Rabe Rotto, 2510

Handlung: Rabe Rotto kämpft mit seinen Problemen im Alltag. Er findet jedoch immer eine Lösung.

Information: Das Buch soll junge Leser Mut machen, dass kein Problem zu groß ist und es für alles eine Lösung gibt.

  • Upsalat!, Neuauflage, 2515
  • Wenn jemand geht..., 2520

Handlung: Viele junge Waldtiere haben mit traurigen Problemen zu kämpfen, jedoch gibt es immer eine Lösung.

Information: Das Buch soll junge Leser helfen mit dem Tod umzugehen.

Alle Bücher sind Welterfolge und machen Berta Hebber weltberühmt. 2512 schrieb sie mit ihrem Mann seine Biografie: Hebber: vom Zirkuskind zum Bezirkspräsident.