Ole Magghrath

Aus ultos.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ole Magghrath (*25. November 2491 in Littra) ist ein pahragrauscher Politiker. Seit dem 27. Februar 2520 ist er Parlamentspräsident der OASKO.

20200316 155016.jpg

Politik

Magghrath trat nach der Schule im Jahr 2511 der AP bei. Hier wurde er in der Nationalwahl 2511, am 7. August 2511, in das Nationalparlament gewählt. Damit war er ein schneller Einsteiger der Politik. Als 2519 die bisherige Oppositionspartei eine Regierung ein ging, mit der GP, wurde Magghrath Minister für Arbeit und Soziales. Dieses Amt führte er bis zur Auflösung, im Januar 2520, aus. Dann wurde er Minister im neugegründeten Ministerium Bildung und Soziales. Er musste dieses Amt am Februar 2520 aufgeben, da er als Ratspräsident der OASKO kandidierte, für die KVP-Fraktion. Er wurde nicht in dieses Amt gewählt, jedoch wählte man ihn zum Parlamentspräsidenten, dessen Amt er bis heute ausführt.

Privates

Magghrath ist schwul und mit Paul Mekklr, Bruder von Anna Erbstein, zusammen. Er hat vom Parlament der OASKO einen Hund geschenkt bekommen, den er Oaskar. angelehnt an OASKO, getauft hat.1