Alexander Becht

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Becht
Alexander Becht .png
Geburtsdatum 13.02.2457
Nationalität Lussisch
Tätigkeit Ministerpräsident
Becht Unterschrift.png

Alexander Lennaert Becht (* 13. Februar 2457 in Lenn) ist ein lussischer Politiker und seit dem 23. Juli 2512 Ministerpräsident Lussliens (Kabinett Becht I und II). Seit 2511 ist er politischer Führer der bürgerlich-liberalen Konservatiefe Folkepartij (KFP). Von 2506 bis 2511 war er deren Fraktionsvorsitzender im nationalen Parlament.

Leben

Becht wurde in Lenn in einer lussisch-reformierten Familie geboren. Er ist das jüngste Kind von Aard Becht(2418 - 2505), einem Kaufmann, und Floortje Bootsveld (2427 - 2512), einer Sekretärin. Aard Becht arbeitete für ein Handelsunternehmen; zunächst als Importeur in Lussisch-Hamarien, später als Direktor in Lusslien.

Becht besuchte das Vincent-Castaing-Skilarium von 2469 bis 2475 und spezialisierte sich auf die Künste. Obwohl Becht ursprünglich den Wunsch hatte, eine Musikschule zu besuchen und Konzertviolinist zu werden, studierte er stattdessen Geschichte an der Universität Eekt, woraufhin er 2483 in Khazara seinen Master machte. Becht verband sein Studium mit einer Position im Vorstand der Jugendorganisation Junge Konservative, der Jugendorganisation der KFP, deren Vorsitzender er von 2480 bis 2487 war.

Nach seinem Studium trat Becht in die Geschäftswelt ein, wo er anfangs als Manager für Attasio arbeitete. Bis 2494 war Becht in der Personalabteilung von Attasio tätig und spielte eine führende Rolle bei mehreren Umstrukturierungen.

Zwischen 2494 und 2499 war Becht Mitglied des nationalen Vorstands der KFP. Becht war auch Mitglied des Kandidatenausschusses der KFP für die Parlamentswahlen 2502. Im Jahr 2502 wurde Becht zum Parlamentsmitglied gewählt.