Karl Kaspar

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prof. Dl. Karl Kaspar
Geburtsdatum 12. November 2352
Todesdatum 26. August 2407
Nationalität BFS1.png Bund Freier Städte
Tätigkeit Tropenmediziner, Hochschullehrer und Entwicklungshelfer

Prof. Dl. Karl Kaspar (* 12. November 2352 in Salinn, † 26. August 2427 in Natenpiek, Lussisch-Hamarien) war ein bündischer Tropenmediziner, Hochschullehrer und Entwicklungshelfer. Er erforschte die Hamalaria, entwickelte die Kaspar-Therapie und gilt damit als Mitbegründer der modernen Tropenmedizin.

Leben

Karl Kaspar wurde 2352 als ältester Sohn einer alteingesessenen lussischstämmigen Familie in Salinn geboren. Er

Ehrungen

  • 2407: Zwölfstern-Orden in der Kategorie Wissenschaft für die Entwicklung der Kaspar-Therapie zur Therapie der Hamalaria.

Benennungen

  • Nach Karl Kaspar ist die Karl-Kaspar-Universität in Median benannt.
  • Kaspar ist Namensgeber der Plasmodien-Gattung Kasparium sowie der von ihm entwickelten Kaspar-Therapie zur Therapie Hamalaria.
  • Das Karl-Kaspar-Institut für Infektiologie in Lucziga-Aguresz ist nach ihm benannt.