Passabil

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Passabil GOK
Passabil GOK.png
Rechtsform Gsellschop op Akken
Gründung 2489
Sitz Homm, FlagKGL.png Lusslien
Leitung Asmus Espersen
Mitarbeiter 72.000
Umsatz 21,52 Mrd. Akron (2517)
Branche Flugzeugbau

Die Passabil GOK ist ein lussischer Hersteller von Flugzeugen sowie Antriebs- und Bahntechnik. Das Unternehmen wurde 2489 von Franc Passabil gegründet und produziert an 13 Standorten in 5 Ländern. Da das Unternehmen neben der zivilen auch in der militärischen Luftfahrt aktiv ist, ist der Konzern als Rüstungskonzern einzustufen.

Geschichte

Das Unternehmen wurde 2489 gegründet und ist ein Zusammenschluss der Passabil Gruop und der Luchtfaart Star. Mit dem ersten Großauftrag der lussischen Regierung zur Entwicklung eines Kampfflugzeugprogramms erhielt der neue Konzern 2491 ersten Aufschwung. Drei Jahre später wurde der L14 Adelaar vorgestellt, der seitdem als Hauptkampflugzeug in der lussischen Luftwaffe eingesetzt wurde. 2513 wurde es schließlich durch den Nachfolger, den L18 Condor abgelöst wurde. Der letzte L14 wurde 2519 ausgemustert.

Neben der Produktion und Entwicklung von militärischem Gerät, produziert das Unternehmen auch eine Reihe von Passagierflugzeugen, die vor allem in Akronor Abnehmer finden, aber auch international gefragt sind.

2517 machte das Unternehmen einen Umsatz von 21,52 Mrd. Akron, wobei ca. 72% durch Verkäufe an die lusssische Regierung generiert wurden.

Die Passabil GOK ist mit 12,5% am lussisch-dianischen Flugzeugbauer Celerim beteiligt.

Produkte

Zwei L18 Condor
Eine PB442 der Lussk Aeroveje
MOWE-133 des Lenner Verkehrsbundes

Militärische Flugzeuge

Jagdflugzeuge

  • L14 Adelaar
  • L16 Valk
  • L18 Condor

Aufklärungsflugzeuge

  • AK Uhoe 178
  • AK2 863

Transportflugzeuge

  • Albtros 13f
  • Albatros 32
  • KAJ-72-G

Zivile Flugzeuge

  • PB442
  • PB443
  • PB444
  • PB448

Transportfahrzeuge

  • MOWE-133
  • TranS-2734
  • TranS-2843
  • GEp-2
  • 34-HJ
  • 384-J3
  • 345KL Baureihe 34