Lingan

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BFS1.png Lingan
Freie Stadt
Amtssprache Kanabisch, Ömbessisch
Fläche 42,8 km²
Einwohner 207.000
Bevölkerungsdichte 4.836,4 Einwohner pro km²
Kfz-Kennzeichen LN
Vorwahlen 10
Postleitzahlen 1158-1159
Stadtgliederung 5 Stadtbezirke
Oberbürgermeister Bjarte M. Vosen (KVP)

Die Freie Stadt Lingan ist eine Stadt des Bundes Freier Städte.

Geographie

Die Stadt liegt auf dem Kontinent Balmanien an der Westküste des Kanabischen Golfes.

Gliederung

  • Lingan
    • Grønnborg (Grünstadt)
    • Haven (Hafen)
    • Nordborg (Nordstadt)
    • Sentrum (Zentrum)
    • Skogborg (Waldstadt)

Politik

Lingan ist verfassungsgemäß eine repräsentative Demokratie. Die Stadt ist Sitz der Senatorenkonferenz für Umwelt- und Tierschutz und entsendet 4 (von 119) Abgeordnete in den Bundestag sowie 2 von (von 24) Abgeordnete in den Bundesrat.

Sitzverteilung im Stadtrat

LN Stadtrat.png

Regierung (11)
   Grüne Zentrumspartei (GZP): 4
   Halloistisch-Demokratische Partei (HDP): 2
   Konservative Volkspartei (KVP): 5

Opposition (10)
   Demokratisch-Narodistische Union (DNU): 3
   Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA): 4
   Liberale Freiheitspartei (LFP): 2
   Fraktionslos: 1

Stadtoberhaupt

Stadtoberhaupt ist der Oberbürgermeister, der alle fünf Jahre direkt von allen Wahlberechtigten gewählt wird. Der aktuelle Oberbürgermeister ist Bjarte M. Vosen von der KVP.

Senat

Der aktuelle Senat Vosen I wird von der KVP, GZP und der HDP gebildet, er besteht neben dem Oberbürgermeister Bjarte M. Vosen aus 6 Senatoren der KVP, 4 Senatoren der GZP und 2 Senatoren der HDP.

Stadtrat

Der Stadtrat von Lingan besteht aus 21 Abgeordneten, die im Mehrheitswahlrecht gewählt werden. Dem Stadtrat gehört zusätzlich der Oberbürgermeister an, der auch den Vorsitz übernimmt.

Wirtschaft

Größter Wirtschaftszweig Lingans ist die Forstwirtschaft, die auf den großen, die Stadt umgebenden Wäldern beruht. Die gefällten Bäume werden direkt zum Hafen der Stadt transportiert, in den Sägewerken am Hafen zurechtgesägt und anschließend weiterverarbeitet oder verschifft. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig der Stadt ist der Fisch- und Walfang.

Infrastruktur

Bildung

Lingan ist Sitz der Xyllabisch-Orthodoxen Universität Lingan, einer xyllabisch-orthodoxen halloistischen theologischen Universität und der Erko-Janes-Universität Lingan, die nach dem Philosophen, Maler und Gründer der Universität, Erko Janes, benannt ist. Die Rammballmannschaft der Universität spielt in der Zweiten Universitätsliga des Bundes.

Städtepartnerschaften

Stadt Land
Ochos Santos Hamarien Flagge alternativ.png Hamarische Republik
Vostograd Flaggetorassia.png Torassia

Sehenswürdigkeiten

  • Kontorgebäude Lingan - Das ehemalige Kontorgebäude der Handelsgilde in Lingan.
  • Kristie-Museum - Ehemaliges Wohnhaus der Kriminalschriftstellerin mit schauriger Sammlung, heute ein kleines Museum mit angrenzender Bibliothek, liegt mitten im Linganer Wald
  • Linganer Wald - Sagenumwobenes, dichtes Waldstück, das die Stadt umgibt.
  • Skog-Stadion (Waldstadion) - Spielstätte des Rammballclubs SK Lingan 57 (SC Lingan 57).

Persönlichkeiten

  • Erko Janes (2157-2217), Philosoph und Mäzen, Gründer der Universität Lingan

Navigation

Städte des Bund Freier Städte

30px Lucziga-Aguresz30px Sebeck30px Metalurhg30px Linnetas30px Telosh30px Gervisingen30px Cerastan30px Salinn30px Median30px Lingan30px Herbils30px Piscuretz