Sebeck

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BFS1.png Sebeck
Freie Stadt
Amtssprache Kanabisch
Fläche
Einwohner 922.000
Bevölkerungsdichte
Kfz-Kennzeichen SE
Vorwahlen 02
Postleitzahlen 1113-1122
Stadtgliederung 9 Stadtbezirke
Oberbürgermeister Argon-Aare Sandvik (LFP)

Die Freie Stadt Sebeck ist eine Stadt des Bundes Freier Städte. Sie ist kulturelles Zentrum des Bundes. Sebeck ist Universitätsstadt und Sitz des Truppendienstgerichtes Karpatische Inseln. Mit 922.000 Einwohnern ist Sebeck die zweitgrößte Stadt des Bundes.

Wappen

Das Wappen von Sebeck ist zweigeteilt, die linke Seite ist rot, die rechte weiß. In der Mitte befindet sich als Wappenfigur ein hölzernes, dreimästiges Schiff.

Geographie

Die Stadt liegt auf der Nordinsel von Altmeerland, am nördlichen Zugang des Golfes von Skythea.

Gliederung

  • Sebeck
    • Gamleborg (Altstadt)
    • Haven (Hafen)
    • Helligeborg (Heiligenstadt)
    • Klanenborg (Gildenstadt)
    • Lit-Sjøholm (Klein-Sjøholm)
    • Lit-Thyrskro (Klein-Thyrskro)
    • Mellandborg (Melland-Stadt)
    • Prinsenborg (Fürstenstadt)
    • Sentrum (Zentrum)

Politik

In Sebeck sind traditionell die Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei, die Liberale Freiheitspartei und die Grüne Zentrumspartei besonders erfolgreich. Sebeck ist der der Sitz des Truppendienstgerichtes Karpatische Inseln, dem Dienstgericht für in den, sechs, zu den Karpatischen Inseln gehörigen Städten, stationierten Soldaten des Bundes. Die Stadt entsendet 18 Abgeordnete in den Bundestag.

Kommunalpolitik

Die Stadt ist eine Rätedemokratie, Stadtoberhaupt ist der Oberbürgermeister, der alle fünf Jahre direkt gewählt wird. Dieser wird von einem Zweiten- und einem Dritten Bürgermeister unterstützt. Der Oberbürgermeister ist zudem der Behördenleiter der Stadtverwaltung.

Stadtrat

Die Legislative der Stadt ist der Stadtrat, dieser besteht aus 65 ehrenamtlichen Abgeordneten, die von den von der Bevölkerung gewählten Bezirksräten im Mehrheitswahlrecht gewählt werden. Die Abgeordneten können jederzeit von ihrem Mandat abberufen werde, wenn in ihrem Wahlbezirk genug Unterschriften dafür gesammelt werden. Dem Stadtrat gehört zusätzlich der Oberbürgermeister an, der auch den Vorsitz übernimmt.

Wirtschaft

Die wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt der Tourismus, die Medienbranche mit ihrem größten Vertreter, den 24. Jahrhundert Studios und im geringen Maße die Nahrungsmittelindustrie und die Landwirtschaft.

Infrastruktur

Sebeck liegt an der Karpatenstraße K4, die Torvelåg mit Thesun im Kaiserreich Groß Jennitia verbindet. Am Rande der Stadt liegt der Internationale Flughafen Sebeck-Arenreid, der der zweitgrößte Flughafen des Bundes und Drehkreuz der bündischen Airline Otx Sqil Sxew/Aero Tolvstjern ist. Von Sebeck aus gibt es zudem regelmäßige Fährverbindungen über den Golf von Skythea zu den beiden anderen bündischen Städten Salinn und Cerastan sowie nach Skythea.

Bildung

Sebeck ist der Sitz der Universität Sebeck, der ältesten Universität des Bundes. Die Universität ist für ihre literatur- und kunstwissenschaftlichen Fakultäten international bekannt und berühmt, so studierte hier beispielsweise der Sebecker Nationalschriftsteller Kajar Melland. Die Rammballmannschaft der Universität Sebeck ist zurzeit in der ersten Universitätsliga des Bundes vertreten. Zudem haben die Architektur- und Designhochschule Sebeck, die Staatliche Kunsthochschule Sebeck und die Staatliche Musikhochschule Sebeck ihren Sitz in Sebeck.

Städtepartnerschaften

Stadt Land
Blasing Stad Flagge lagland.png Lagland
Finrod UAF-Wappen-neu.png Ancalim-Feanaro
Napalin Flaggetorassia.png Torassia
Posóbor ErkassienFlaggeNeu.png Erkassien
Qatersoak FRNX Flagge.png Torunien
Turhat Paramur Flagge.png Paramur
Zackingen 20190421 015426.jpg Pahragrau

Sehenswürdigkeiten

Das Sebecker Schloss.
  • Altes Rathaus - Das ehemalige Rathaus der Stadt, heute ein Museum und Verleihungsort des Kajar-Melland-Preises.
  • Bündisches Nationalbibliothek - Das Nationalbibliothek des Bundes in einen lautatistischen Prachtbau untergebracht ist und mehr als zwei Millionen Bücher umfasst.
  • Bündisches Nationaltheater - Das Nationaltheater des Bundes, das im Stil Tkul errichtet wurde.
  • Gildenhof - Der Gildenhof war bis zu deren Auflösung der Hauptsitz der Handelsgilde.
  • Großmeisterpalast - Der Großmeisterpalast war Wohnsitz des Großmeisters der Handelsgilde.
  • Handelsgildenmuseum - Der Handelsgildenmuseum beherbergt mehr als 5.000 Exponate zur Geschichte der Handelsgilde.
  • Kyster-Arena Sebeck (Küsten-Arena Sebeck) - Spielstätte des Rammballclubs Sebeck SK (Sebecker SC).
  • Melland-Park - Der Melland-Park ist ein öffentlicher Vergnügungspark mit großen Wald- und Wiesenfläche sowie diversen Restaurants, Karussells, Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften.
  • Roter Platz - Der Platz vor dem Sebecker Schloss. Er erhielt seinen Namen, da hier während der Sebecker Revolution der Fürst von Sebeck und alle bereits volljährigen Mitglieder seiner Familie enthauptet wurden, woran heute ein Gedenkstein erinnert.
  • Staatsoper Sebeck - Die Staatsoper des Bundes, eines der größten Opernhäuser auf Ultos und Markenzeichen der Skyline von Sebeck.

Persönlichkeiten

  • Kajar Melland (2242-2307), Schriftsteller und Weltreisender
  • Carl Boyum (2268-2342), Politiker und Erster Staatspräsident des Bundes

Navigation

Städte des Bund Freier Städte

30px Lucziga-Aguresz30px Sebeck30px Metalurhg30px Linnetas30px Telosh30px Gervisingen30px Cerastan30px Salinn30px Median30px Lingan30px Herbils30px Piscuretz