Metalurhg

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BFS1.png Metalurhg
Freie Stadt
Amtssprache Kanabisch, Ömbessisch
Fläche 98,4 km²
Einwohner 884.000
Bevölkerungsdichte 8.983,7 Einwohner pro km²
Kfz-Kennzeichen MU
Vorwahlen 03
Postleitzahlen 1123-1131
Stadtgliederung 8 Stadtbezirke
Oberbürgermeister Magnus Martinsen (SDA)

Die Freie Stadt Metalurhg ist eine Stadt des Bundes Freier Städte.

Geographie

Die Stadt Metalurhg liegt an der Westküste Balmaniens am Nordmeer.

Gliederung

  • Metalurhg
    • Brannborg (Feuerstadt)
    • Haven (Hafen)
    • Jernborg (Eisenstadt)
    • Kontorborg (Kontorstadt)
    • Nordborg (Nordstadt)
    • Røykebukta (Rauchbucht)
    • Sentrum (Zentrum)
    • St. Thyrius (St. Thyrius)

Politik

Metalurhg ist verfassungsgemäß eine Rätedemokratie. Die Stadt ist Sitz der Senatorenkonferenz für Wirtschaft und Handel und entsendet 18 (von 119) Abgeordnete in den Bundestag sowie 2 (von 24) Abgeordneten in den Bundesrat.

Sitzverteilung im Stadtrat

MU Stadtrat.png

Regierung (48)
   Demokratisch-Narodistische Union (DNU): 15
   Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA): 33

Opposition (40)
   Grüne Zentrumspartei (GZP): 11
   Liberale Freiheitspartei (LFP): 12
   Halloistisch-Demokratische Partei (HDP): 5
   Konservative Volkspartei (KVP): 10
   Fraktionslos: 2

Stadtoberhaupt

Stadtoberhaupt ist der Oberbürgermeister, der alle fünf Jahre direkt von allen Wahlberechtigten gewählt wird. Der aktuelle Oberbürgermeister ist Magnus Martinsen von der SDA.

Senat

Der aktuelle Senat Martinsen I wird von der SDA und der DNU gebildet, er besteht neben dem Oberbürgermeister Magnus Martinsen aus 8 Senatoren der SDA und 4 Senatoren der GZP.

Stadtrat

Der Stadtrat von Metalurhg besteht aus 88 Abgeordneten, die im Mehrheitswahlrecht gewählt werden. Sie können bei einem erfolgreichen Bürgervotum jederzeit abgewählt werden. Dem Stadtrat gehört zusätzlich der Oberbürgermeister an, der auch den Vorsitz übernimmt.

Wirtschaft

Die Wirtschaft der Stadt basiert auf der Schwerindustrie und dem Maschinenbau sowie noch im geringen Maße auf dem Bergbau. Weitere bedeutende Branchen sind der Schiffsbau mit seinen größten Vertreter, der Marcussen Werft und der Fahrzeugbau. Die meisten großen Fabriken der Stadt sind durch ein komplexes Schienensystem mit dem Frachthafen und dem Frachtbahnhof der Stadt verbunden.

Infrastruktur

Bildung

Metalurhg ist Sitz der Technische Universität Metalurhg, die eine der weltweit größten Fakultäten für Materialforschung und Ingenieurswissenschaften mit internationalem Renommee betreibt. Ihre Rammballmannschaft spielt in der Ersten Universitätsliga.

Städtepartnerschaften

Stadt Land
Barrenssund FRNX Flagge.png Torunien
Laguna Azur Hamarien Flagge alternativ.png Hamarische Republik
Lemsendorf 20190421 015426.jpg Pahragrau
Maten Kammare Flagge lagland.png Lagland
Odass Paramur Flagge.png Paramur
Rerizín ErkassienFlaggeNeu.png Erkassien
Yelustok Flaggetorassia.png Torassia

Sehenswürdigkeiten

  • Kontorgebäude Metalurhg - Das ehemalige Kontorgebäude der Handelsgilde in Metalurhg.
  • Røykebukta-Stadion (Rauchbucht-Stadion) - Spielstätte des Rammballclubs RK Metalurhg 08 (RC Metalurhg 08).
  • Zeche Brannborg - Ein ehemaliges Steinkohlebergwerk im Stadtbezirk Brannborg.

Persönlichkeiten

Navigation

Städte des Bund Freier Städte

30px Lucziga-Aguresz30px Sebeck30px Metalurhg30px Linnetas30px Telosh30px Gervisingen30px Cerastan30px Salinn30px Median30px Lingan30px Herbils30px Piscuretz