Metalurhg

Aus Ultos
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BFS1.png Metalurhg
Freie Stadt
Amtssprache Kanabisch, Emalisch, Ömbessisch
Fläche 98,4 km²
Einwohner 884.000
Bevölkerungsdichte 8.983,7 Einwohner pro km²
Kfz-Kennzeichen MU
Vorwahlen 03
Postleitzahlen 1123-1131
Stadtgliederung 7 Stadtbezirke
Oberbürgermeister Magnus Martinsen (SDA)

Die Freie Stadt Metalurhg ist eine Stadt des Bundes Freier Städte.

Geographie

Lage

Die Stadt Metalurhg liegt an der Westküste Balmaniens an der nach der Stadt benannten Metalurhger Bucht und grenzt an das Nordmeer sowie an die Bundesrepublik Emalien.

Gliederung

Metalurhg unterteilt sich in sieben Stadtbezirke, die wiederum in insgesamt 24 Stadtteile unterteilt werden.

  1. Gruven (Gruben) — Brannborg, Jernborg, Røykebukta
  2. Haven (Hafen) — Haven, Kontorborg
  3. Norr (Nord) — Brekholm, Grimstad, Halvik, Norrholm
  4. Öster (Ost) — Enghammer, Moskenes, Osvik, Trodburg
  5. Sentrum (Zentrum) - Kolvekan, Ludnas, Molgard
  6. Sör (Süd) — Linviken, Marinsund, Stenhamn, Vadvik,
  7. Vast (West) — Mosvik, Ornes, St. Thyrius, Vexnas

Politik

Metalurhg ist verfassungsgemäß eine Rätedemokratie. Die Stadt ist Sitz der Senatorenkonferenz für Wirtschaft und Handel und entsendet 18 (von 119) Abgeordnete in den Bundestag sowie 2 (von 24) Abgeordneten in den Bundesrat.

Sitzverteilung im Stadtrat

MU Stadtrat.png

Regierung (48)
   Demokratisch-Narodistische Union (DNU): 15
   Sozialistisch-Demokratische Arbeiterpartei (SDA): 33

Opposition (40)
   Grüne Zentrumspartei (GZP): 11
   Liberale Freiheitspartei (LFP): 12
   Halloistisch-Demokratische Partei (HDP): 5
   Konservative Volkspartei (KVP): 10
   Fraktionslos: 2

Stadtoberhaupt

Stadtoberhaupt ist der Oberbürgermeister, der alle fünf Jahre direkt von allen Wahlberechtigten gewählt wird. Der aktuelle Oberbürgermeister ist Magnus Martinsen von der SDA.

Senat

Der aktuelle Senat Martinsen I wird von der SDA und der DNU gebildet, er besteht neben dem Oberbürgermeister Magnus Martinsen aus 8 Senatoren der SDA und 4 Senatoren der GZP.

Stadtrat

Der Stadtrat von Metalurhg besteht aus 88 Abgeordneten, die im Mehrheitswahlrecht gewählt werden. Sie können bei einem erfolgreichen Bürgervotum jederzeit abgewählt werden. Dem Stadtrat gehört zusätzlich der Oberbürgermeister an, der auch den Vorsitz übernimmt.

Wirtschaft

Die Wirtschaft der Stadt basiert [berwiegend auf der Schwerindustrie mit ihrem größten Vertreter, den heute zum Balmastal-Konzern gehörenden Metalurhgske Stals- å Smältningsverker (MSS) und dem Maschinenbau, weitere bedeutende Branchen sind der Schiffsbau mit seinem größten Vertreter, der Marcussen Werft und der Fahrzeugbau, so hat etwa der gertanesische Automobilhersteller Cumra ZvA ein Werk in der Stadt. Der Bergbau, der Metalurhg und Umgebung einst stark prägte, hat heute praktisch keine Bedeutung mehr für die Stadt.

Die meisten großen Fabriken und Industriegebäude der Stadt sind durch ein komplexes Güterzugsystem mit dem Frachthafen und dem Frachtbahnhof der Stadt verbunden.

Infrastruktur

Flugverkehr

Im Stadtteil Ornes (Vast) befindet sich der Internationale Flughafen Metalurhg-Ornes, der von jährlich rund 8 Mio. Passagieren genutzt wird.

Straßenverkehr

Metalurhg verfügt über ein umfangreiches Straßennetz, dessen wichtigste Straßen die Küstenstraße, die Industriestraße (die die Stadtteile Brannborg, Jernborg und Røykebukta miteinander verbindet) sowie die sowie die die Innenstadt umschließende Hauptstraße sind. Die Stadt ist zudem über das balmanische Fernstraßennetz mit diversen anderen Großstädten Balmaniens verbunden. Seit 2518 sind in Metalurhg nur noch mit Wasserstoff oder Elektrizität betriebene Kraftfahrzeuge zugelassen.

Schiffsverkehr

Metalurhg liegt am Nordmeer und verfügt über insgesamt drei Häfen.

  • Hafen Metalurhg (Haven Metalurhg): Passagierhafen im Stadtteil Havn.
  • Hafen Brannborg (Haven Brannborg): Frachthafen im Stadtteil Brannborg.
  • Hafen Røykebukta (Haven Røykebukta): Frachthafen im Stadtteil Røykebukta.

Nahverkehr

Metalurhg verfügt über ein umfangreiches U-Bahn-Netz mit einer Länge von 118,4 km Länge und insgesamt 108 Stationen. Alle öffentliche Verkehrsmittel sind für die Einwohner der Stadt über die Bürgerkarte kostenlos nutzbar (ansonsten muss ein Ticket erworben werden), klimatisiert und verfügen über kostenloses WiFi.

Energieversorgung

Die Energieversorgung der Stadt erfolgt hauptsächlich über den vor der Küste gelegenen Offshore-Windpark MU-Nordsjøen.

Bildung

Metalurhg ist Sitz der Technischen Universität Metalurhg, einer Hochschule mit dem Fokus auf naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen. Sie verfügt über eine der weltweit größten und renommiertesten Fakultäten für Maschinenbau und Ingenieurswissenschaften und kooperiert mit der Technischen Universität Telosh.

Städtepartnerschaften

Stadt Land
Barrenssund FRNX Flagge.png Torunien
Laguna Azur Hamarien Flagge alternativ.png Hamarische Republik
Lemsendorf 20190421 015426.jpg Pahragrau
Maten Kammare Flagge lagland.png Lagland
Odass Paramur Flagge.png Paramur
Rerizín ErkassienFlaggeNeu.png Erkassien
Yelustok Flaggetorassia.png Torassia

Sehenswürdigkeiten

  • Kontorgebäude Metalurhg - Das ehemalige Kontorgebäude der Handelsgilde in Metalurhg.
  • Røykebukta-Stadion (Rauchbucht-Stadion) - Spielstätte des Rammballclubs RK Metalurhg 08 (RC Metalurhg 08).
  • Zeche Brannborg - Ein ehemaliges Steinkohlebergwerk im Stadteil Brannborg.

Persönlichkeiten

Navigation

Städte des Bund Freier Städte

30px Lucziga-Aguresz30px Sebeck30px Metalurhg30px Linnetas30px Telosh30px Gervisingen30px Cerastan30px Salinn30px Median30px Lingan30px Herbils30px Piscuretz