Großherzogtum Malzaj

Aus Ultos
(Weitergeleitet von Malzaj)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Velikerzowo Malzaj
(Malzajisch)
Великорзово Мальзай
(Torassisch)
Malzaj Flagge 1.0b.png
RR Zajresh.png
Amtssprache Malzajisch, Ultan

Minderheitensprachen: Gaffdisch, Krowuy, Torassisch

Hauptstadt Malzaj
Regierungssitz Rythanopol (Exekutive)
Astoburg (Legislative)
Ratograd (Judikative)
Staatsform Dezentraler Einheitsstaat
Regierungsform Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt Großherzog (Velikerzow)
Jaroslaw VII.
Regierungschef Der Staatsrat bildet den kollektiven Regierungschef:
Fläche 192.623 km²
Einwohnerzahl 16.362.000
Bevölkerungsdichte 84,9 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt (nominal) (652 Mrd. ฿)

(pro Kopf) (32.656 ฿)

Währung Névno (₦)
Nationalfeiertag 9. November
Kfz-Kennzeichen MZ
Internet-TLD .mz
Telefonvorwahl +84


Das Großherzogtum Malzaj, kurz Malzaj (malzajisch Velikerzowo Malzaj) ist ein souveräner Staat in Ostakronor mit 16.362.000 Millionen Einwohnern.

Flagge

Geschichte

Großherzogtum Malzaj

Als Teil des Rythanischen Reiches

Unabhängigkeit

Militärdiktatur

Rosenrevolution

Geographie

Im Westen grenzt Malzaj an das Nordrythanische Reich, im Nordwesten an Pahragrau, im Nordosten an Nygarde und im Süden an Rhedon.

Verwaltungsgliederung

Malzaj gliedert sich in zwei Avtonomny Provinsiya (Autonome Provinzen), sieben Provinsiya (Provinzen) und fünf Velikerzowsky Gradz (Großherzögliche Städte), auch Slovodna Gradz (Freie Städte) genannt.

Velikerzowsky Gradz
(Großherzögliche Stadt)
Oberbürgermeister Fläche [km²] Einwohnerzahl BD [EW/km²]
Malzaj Folgt 1.441.000 Folgt
Rythanopol Folgt 844.000 Folgt
Astoburg Folgt 662.000 Folgt
Ratograd Folgt 556.000 Folgt
Jaroslawsk Folgt 472.000 Folgt
Avtonomny Provinsiya
(Autonome Provinz)
Hauptstadt (EWZ) Präsident Fläche [km²] Einwohnerzahl BD [EW/km²]
Paland Palstana (226.000) Folgt x Folgt
Muruw-Thur Muruw-Thur (143.000) Folgt x Folgt
Provinsiya (Provinz) Hauptstadt (EWZ) Präsident Fläche [km²] Einwohnerzahl BD [EW/km²]
Verkna-Sayresia Nowograd (152.000) Folgt x Folgt
Reshania Gradurowsk (155.000) Folgt x Folgt
Vostow-Paland Akrow (152.000) Folgt x Folgt
Transpaland Kazarje (345.000) Folgt x Folgt
Malawsk-Ostrowa Krongrad (142.000) Folgt x Folgt
Bulowkia Tovastok (385.000) Folgt x Folgt
Marelia Konowsk (445.000) Folgt x Folgt

Große Städte

  • Malzaj (1.441.000)
  • Rythanopol (844.000)
  • Astoburg (662.000)
  • Ratograd (556.000)
  • Jarolawsk (472.000)
  • Konowsk (445.000)
  • Nowograd (442.000)
  • Tovastok (385.000)
  • Kazarje (345.000)
  • Palstana (226.000)
  • Gradurowsk (155.000)
  • Akrow (152.000)
  • Muruw-Thur (143.000)
  • Krongrad (142.000)
  • Krongrad nav Bulowk (140.000)
  • Zapastok (135.000)
  • Rubinowsk (133.000)
  • Marawo (124.000)
  • Karyl (122.000)
  • Ordograd (118.000)
  • Nevara (95.000)
  • Defa (82.000)
  • Bulowkograd (75.000)
  • Ancaburg (65.000)
  • Magnetograd (48.000)
  • Rytansky Port (44.000)
  • Elektrosk (42.000)
  • Lokomotivsk (41.000)
  • Kanetzk (36.000)
  • Tsarew (35.000)
  • Uranowsk (27.000)
  • Stalsk (26.000)

Bevölkerung

Migration

Sprachen

  • Malzajisch:
  • Gaffdisch:
  • Krowuy:
  • Torassisch:
  • Sonstige:

Religion

Malzaj ist gemäß seiner Verfassung ein laizistischer Staat und garantiert allen Einwohner die freie und ungestörte Ausübung ihrer Religion sofern dabei keine Gesetze oder höher stehenden Grundrechte verletzt werden. In der Realität dominieren jedoch der Malzajsch-orthodoxe und der Rythanisch-orthodoxe Halloismus immer noch weite Teile von Politik und Gesellschaft.

Die verbreitetsten Glaubenszugehörigkeiten sind:

  • Halloismus:
    • Malzajsch-orthodox:
    • Rythanisch-orthodox:
    • Torunisch-reformiert:
    • Sivalesisch-orthodox:
    • Torassisch-orthodox:
    • Andere:
  • Chronismus:
    • Bangabandhisch-orthodox:
    • Murabisch-orthodox:
    • Karpatisch-reformiert:
    • Andere:
  • Duvarismus:
  • Agnostizismus:
  • Atheismus:
  • Sonstige:

Politik

Malzaj ist

Politisches System

Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt des Großherzogtum Malzaj ist der Großherzog, der hauptsächlich symbolische und zeremonielle Funktionen einnimmt. Er Der aktuelle Großherzog ist der seit dem Jahr 2496 amtierende Jaroslaw VII. aus dem Haus Astow.

Legislative

Der Nationalkongress sitzt in Astoburg und ist das Parlament des Großherzogzum Malzaj. Er für den Prozess der Gesetzgebung zuständig und gliedert sich in zwei gleichberechtigte Kammern, den Volksrat und den Staatsrat.

Die Legislative des Großherzogtums Malzaj stellt die Nationalversammlung dar, die in zwei Kammern, in den Volksrat und den Provinzrat unterteilt ist.

  • Das Volksrat besteht aus 163 Mitglieder, die von im Verhältniswahlrecht gewählt werden.
  • Der Provinzrat besteht aus 46 Mitgliedern, die im Mehrheitswahlrecht gewählt werden. Gewählt werden jeweils vier Abgeordnete pro Provinz und zwei Abgeordnete pro Großherzögliche Stadt.

Die Wahlen finden alle allgemeinen, gleich, geheim, unmittelbar und frei statt. Das passive Wahlrecht liegt bei 18 Jahren, das aktive bei 16 Jahren. Die letzte Nationalkongresswahl fand 2516 statt. Der Staatsminister wird von beiden Kammern gemeinsam gewählt, ähnlich wird bei der Bestätigung von Richtern an den Obersten Gerichten verfahren.

Judikative

Das Justizsystem des Großherzogtum Malzaj besteht für die Ordentliche Gerichtsbarkeit und alle fünf Fachgerichtsbarkeiten in drei Stufen, die Bezirksebene (erste Instanz), die Provinzebene (Berufungsinstanz) und die Nationalebene (Revisionsinstanz). Bei der Verfassungsgerichtsbarkeit besteht lediglich die Erste Instanz, die einzelnen Provinzen verfügen zudem noch über eigene, von Staatgerichtshof unabhängige Verfassungsgerichte, die Provinzgerichtshöfe. Die Militärgerichtsbarkeit gliedert sich mit dem Militärgerichtshof ebenfalls nur in die Erste Instanz.

Oberste Gerichte
Gerichtsbarkeit Gericht Richter Standort
Verfassungsgerichtsbarkeit Staatsgerichtshof 10 Ratograd

Ordentliche Gerichtsbarkeit
Arbeitsgerichtsbarkeit
Finanzgerichtsbarkeit
Patentgerichtsbarkeit
Sozialgerichtsbarkeit
Verwaltungsgerichtsbarkeit

Volksgerichtshof 56 Ratograd
Militärgerichtsbarkeit Militärgerichtshof 6 Jaroslawsk

Exekutive

Die Exekutive bildet der siebenköpfige Staatsrat, der de jure den kollektiven Regierungschef der Republik bildet und besteht aus den fünf Staatsministern der sogenannten staatstragenden Ressorts (Äußeres, Inneres, Justiz, Verteidigung und Finanzen), sowie den Vizegouverneuren der beiden Autonomen Provinzen Paland und Muruw-Thur, die allerdings kein Stimmrecht bei den Entscheidungen des Staatsrats besitzen und hauptsächlich beratend tätig sind. Der Vorsitzenden des Staatsrats wird vom Nationalkongress gewählt und ist de facto der Regierungschef des Großherzogtums Malzaj.

Ihm untersteht der Ministerrat mit den nicht-staatstragenden Ressorts (Wirtschaft und Handel, Arbeit und Soziales, Verkehr, Energie und Bau, Bildung und Forschung, Ernährung und Landwirtschaft, Kultur, Tourismus und Sport, Familie, Jugend und Senioren, Umwelt- und Tierschutz sowie Gesundheit und Pflege). Der Ministerrat wird vom Ministerratspräsidenten geleitet, der als Schnittstelle zwischen Nationalrat und Ministerrat fungiert und zudem für die Umsetzung der Entscheidungen des Staatsrats durch den Ministerrat verantwortlich ist. Ministerratspräsident und Ministerrat werden vom Staatsrat gewählt und vom Großherzog ernannt.

Nationalrat
Ressort Bild Minister Partei
Äußeres 80px Marija Tarasova TPA
Inneres 80px Marina Valasek DL
Justiz 80px Stanislav Letkin LDB
Verteidigung 80px Michail Antonow HVP
Finanzen 80px Boris Fedoruk GAP
Vizegouverneur von Paland
(ohne Stimmrecht)
80px Braskruy Paldovsky PHP
Vizegouverneur von Muruw-Thur
(ohne Stimmrecht)
80px Valeska Mendelev PMT
Ministerrat
Ressort Bild Minister Partei
Ministerratspräsident 80px TPA
Wirtschaft und Handel 80px HVP
Arbeit und Soziales 80px DL
Verkehr, Energie und Bau 80px TPA
Bildung und Forschung 80px LDB
Ernährung und Landwirtschaft 80px GAP
Kultur, Tourismus und Sport 80px HVP
Familie, Jugend und Senioren 80px TPA
Umwelt- und Tierschutz 80px GAP
Gesundheit und Pflege 80px LDB

Parteiensystem

Hauptartikel: Parteien im Großherzogtum Malzaj

Regierung

  • Halloistische Volkspartei (HVP): Politischer Halloismus, Liberalismus, Akronoismus, gemäßigter Konservatismus
  • Liberal-Demokratische Bürgerplattform (LDB): Liberalismus, Progressivismus, Akronoismus, Bürgerrechte
  • Grünliberale Agrarpartei (GAP): Sozialliberalismus, Zentrismus, Agrarismus, Akronoismus, Umwelt- und Tierschutz
  • Torunistisch-Progressive Arbeiterpartei (TPA): Torunismus, Sozialdemokratie, Akronoismus, Progressivismus
  • Demokratisches Linksbündnis (DL): Demokratischer Sozialismus, Akronoismus, Antimilitarismus, Umwelt- und Tierschutz

Opposition

  • Malzajsche Einheitspartei (MEP): Wertekonservatismus, Nationalismus, Militarismus, Panrythanismus
  • Republikanisch-Demokratische Partei (RDP): säkularer Konservatismus, Akronoismus, Wirtschaftsliberalismus
  • Partei für Muruw-Thur (PMT): Regionalismus, Minderheitenpolitik
  • Palandische Heimatpartei (PHP): Regionalismus, Minderheitenpolitik
  • Sozialistisch-Demokratische Partei (SDP): Demokratischer Sozialismus, Panrythanismus
  • Demokratisch-Narodistische Allianz (DNA): Demokratischer Narodismus, Nationalismus, Panrythanismus

Außenpolitik

Militär und Nachrichtendienste

Alle Bürger des Großherzogtums Malzaj (Männer und Frauen gleichermaßen) sind verpflichtet im Zeitraum vom 18. bis zum 28. Lebensjahr einen dreijährigen Wehrdienst in der Volkswehr abzuleisten. Wehrdienstverweigerer müssen einen gleichlangen Ersatzdienst in einer gemeinnützigen Organisation ableisten (Sozialdienst), ansonsten droht ihnen eine dreijährige Haftstrafe. Im Falle einer schweren Behinderung, Erkrankung oder Verletzung sowie einer Elternschaft erfolgt in der Regel eine Befreiung von beiden Diensten. Bei einem Stadium oder einer Ausbildung kann der Wehrdienst nach dem Abschluss dessen wahrgenommen werden. Über atomare, biologische oder chemische Waffen verfügen die Verteidigungsstreitkräfte der Großherzogtums nicht, der Besitz und Einsatz dieser wird zudem geächtet.

  • Oberbefehlshaber: Staatsrat
  • Aktive Soldaten: 80.000 (2521)
  • Reserve: 840.000 (2521)
  • Wehrtauglichkeit: 18 Jahre

Heer

Das Heer bildet das Herzstück der malzajschen Volkswehr und verfügt über 50.000 (35.000 Wehrpflichtige) aktive Soldaten sowie ca. 560.000 Reservisten. Die Ausrüstung besteht aus 150 Kampfpanzern, 250 leichten Panzern, 65 Radpanzern, 225 gepanzerten Geländewagen, 50 Spähpanzern, 260 Schützenpanzern, 850 Mannschaftstransportpanzern, 50 Panzerhaubitzen sowie 950 Panzerbüchsen. Seine Aufgabe ist der Schutz des malzajschen Festlandes und die Unterstützung der anderen Teilstreitkräfte. Das Heer verfügt über drei Spezialeinheiten, Знат-Kommando (Schild-Kommando, Kampfretter) und das Мечак-Kommando (Schwert-Kommando, Spezialkampfkommando) sowie die paramilitärische Anti-Terror-Einheit БTOA (Taktische Sicherungs- und Festnahmeeinheit).. Die Spezialeinheiten sind zusammen mit den Spezialkräfte der Luftwaffe als strategische Streitkraft unter dem Namen Spezialkräfte zusammengefasst.

Die wichtigsten Stützpunkte der Teilstreitkraft befinden sich in:

Spezialkräfte

Die Spezialkräfte bestehen aus 400 aktiven Soldaten. Sie sind keine eigene Teilstreitkraft sondern unterstehen als strategische Streitkraft je zur einem drittel dem Heer, der Marine und der Luftwaffe. Sie gliedern sich in acht Einheiten, dem Heer unterstehen das Знат-Kommando (Schild-Kommando, Kampfretter) und das Мечак-Kommando (Schwert-Kommando, Spezialkampfkommando) sowie die paramilitärische Anti-Terror-Einheit БTOA (Taktische Sicherungs- und Festnahmeeinheit). Der Marine unterstehen das Кулат-Kommando (Faust-Kommando, Kampfschwimmer), das Тумал-Kommando (Nebel-Kommando, Sonderkommando-Marine) und das Навода-Kommando (Flut-Kommando, Triphibisches Kampfkommando). Die Luftwaffe verfügt über das Падак-Kommando (Sturz-Kommando, Sonderkommando Luft) und das Сонтак-Kommando (Schirm-Kommando, Luftlandetruppen).

Marine

Die Marine verfügt über 12.000 aktive Soldaten (davon 8.500 Wehrpflichtige) und 240.000 Reservisten. Sie betreibt 8 U-Boote (davon 4 Atom-U-Boote), 10 Stealth-Fregatten, 14 Stealth-Korvetten, 4 Stealth-Lenkwaffenkreuzer, 24 Schnellboote, 18 Küstenwachboote, 8 Minenräumboote, 4 amphibische Landungsschiffe sowie 14 Hubschrauber. Ihre Aufgabe ist die Überwachung Schutz und der Schutz der malzajschen Hoheitsgewässer und die Unterstützung der anderen Teilstreitkräfte. Die Marine verfügt über drei Spezialeinheiten, das Кулат-Kommando (Faust-Kommando, Kampfschwimmer), das Тумал-Kommando (Nebel-Kommando, Sonderkommando-Marine) und das Навода-Kommando (Flut-Kommando, Triphibisches Kampfkommando). Die Spezialeinheiten sind zusammen mit den Spezialkräfte des Heers und der Marine als strategische Streitkraft unter dem Namen Spezialkräfte zusammengefasst.

Die wichtigsten Stützpunkte der Teilstreitkraft befinden sich in:

Binnenmarine

Die Binnenmarine besteht aus 850 (davon 450 Wehrpflichtige) aktiven Soldaten und ist für die Überwachung und den Schutz der beiden Grenzseen, dem Thurer See und dem Vostowsee sowie den drei Grenzflüssen Bulowk, Kanewk und Dayon zuständig. Sie ist keine eigene Teilstreitkraft sondern untersteht als strategische Streitkraft der Marine. Sie verfügt über zwölf Flugkörperschnellboote, sechs Patrouillenboote, vier Minenleger und zwei Luftkissenboote.

Die wichtigsten Stützpunkte der Teilstreitkraft befinden sich in:

Luftwaffe

Die Luftwaffe verfügt über 16.000 aktive Soldaten. Sie betreibt 65 Kampfflugzeuge, 25 Aufklärungsflugzeuge, 15 Tank- und Transportflugzeuge, 35 Trainingsflugzeuge sowie 65 Hubschrauber. Die Luftwaffe verfügt über zwei Spezialeinheit, das Падак-Kommando (Sturz-Kommando, Sonderkommando Luft) und das Сонтак-Kommando (Schirm-Kommando, Luftlandetruppen). Die Spezialeinheiten sind zusammen mit den Spezialkräfte des Heers und der Marine als strategische Streitkraft unter dem Namen Spezialkräfte zusammengefasst.

Die wichtigsten Stützpunkte der Teilstreitkraft befinden sich in:

Raketenstreitkräfte

Die Raketenstreitkräfte sind mit 2.000 aktiven Soldaten die kleinste Teilstreitkraft der Volkswehr. Sie wurden im Jahr 2514 als Reaktion auf die nukleare Raketentests Kharaniens gegründet und sind für den Schutz des malzajschen Luftraums vor Raketen, einschließlich Nuklearraketen, zuständig. Dazu verfügen sie über 60 mobile Raketenabwehrfahrzeuge und über 90 Flugabwehrraketen, die im gesamten Land stationiert sind. Die Raketenstreitkräfte unterhalten zudem ein Frühwarnsystem, dass aus einer in der Autonomen Provinz Paland gelegenen Radareinrichtung und zwei, in Zusammenarbeit mit Lusslien im All stationierten, militärischen Überwachungssatelliten besteht.

Die wichtigsten Stützpunkte der Teilstreitkraft befinden sich in:

  • Jaroslawsk (Hauptquartier der Raketenstreitkräfte)
  • Zapastok
  • Stalsk

Nachrichtendienste

Der Velkerzowsky Slyzaba Beznosta il Razavedka (VSBR, Großherzöglicher Dienst für Sicherheit und Aufklärung) ist der Nachrichtendienst Malzajs. Er hat seinen Sitz in Malzaj, verfügt über 850 Mitarbeiter und untersteht dem Nationalrat. Der VSBR gliedert sich in drei Abteilungen:

  • Auslandsaufklärung

Aufgaben der Abteilung sind:

  • Unterstützung von Militär- und Staatenbündnissen, an denen Malzaj beteiligt ist
  • Analyse und Abwehr des international agierenden Terrorismus
  • Sammlung von Information über Massenvernichtungswaffen
  • Zerstörung von Anlagen, mit denen solche Waffen hergestellt werden können
  • Überwachung von Verträgen zur internationalen Rüstungskontrolle
  • Inlandsaufklärung

Aufgaben der Abteilung sind:

  • Spionageabwehr
  • Terrorismusabwehr
  • Bekämpfung des organisierten Verbrechens
  • Extremismusbekämpfung
  • Cyberabwehr und Sabotagebekämpfung
  • Personenschutz für Personen des politischen Lebens
  • Sicherheitsüberprüfungen in der Politik
  • Militärische Aufklärung

Aufgaben der Abteilung sind:

  • Spionage- und Sabotageabwehr innerhalb des Militärs
  • Terrorismusabwehr und Extremismusbekämpfung innerhalb des Militärs
  • Militärische Aufklärung und Analyse
  • Militärische Cyberabwehr
  • Sicherheitsüberprüfungen bei Soldaten und Offizieren

Sport

Malzaj Primjera Ligask (MPL)
Logo Verein Sitz Stadion Kapazität
RK Velikerzowskiy Malzaj Malzaj Velikerzow Jaroslaw-Stawdion (Großherzog Jaroslaw-Stadion) 81.000
RK Tsariya Rythanopol Rythanopol Viktor II-Stawdion (Viktor II-Stadion) 48.000
RK Astoburg Astoburg Astoburg-Stawdion (Astoburg-Stadion) 42.000
Dinamo Ratograd Ratograd Dinamo-Stawdion (Dynamo-Stadion) 35.000
SK Vendask Jaroslawsk Jaroslawsk Vendask-Stawdion (Venda-Stadion) 32.000
Marelia Konowsk Konowsk Marelia-Arena (Marelien-Arena) 28.000
RK Sayresia Nowograd Nowograd Sayresia-Stawdion (Sayresien-Stadion) 26.000
SK Slovodna Tovastok Tovastok Natalia Lewtschenko-Stawdion (Natalia-Lewtschenko-Stadion) 25.000
RK Bulowk Kazarje Kazarje Bulowk-Stawdion (Bulodo-Stadion) 23.000
RK Palstana 36 Palstana Paland-Stawdion (Paland-Stadion) 22.000
Atletikaw Gradurowsk Gradurowsk Atletikaw-Arena (Athletik-Arena) 16.000
SK Burja Akrow Akrow Burja-Stawdion (Sturm-Stadion) 15.000
ZSRK Muruw-Thur Muruw-Thur Ozewo-Stadion (See-Stadion) 14.000
RK Krongrad Krongrad Malawsk-Arena (Malawsk-Arena) 12.000

Navigation

Staaten in Ostakronor und Sivalesien

Lorsan.png ASL20190421 015426.jpg DKPErkassienFlaggeNeu.png ERKGfd flagge.png GFDFlagge Galonien.png LIVMalzaj Flagge 1.0b.png MZJNygarde.png NYGRhodunasFlagge.png RDNFlag 01.png SFFlagge taylon.png UTYVRA Flagge.png VRA